Startseite

 

Wir stehen für

  • ein kooperatives Miteinander von Haus- u. Fachärzten
  • Aufbrechen konfrontativer Umgangsformen in der Selbstverwaltung der KV
  • Schaffung transparenter Prozesse in den Gremienentscheiden
  • Pflege interfraktioneller Kommunikationen innerhalb der Vertreterversammlung
  • respektvoller Umgang mit & Integration angestellter Kolleg(innen) innerhalb der KV
  • Ablösung des amtierenden  KV Vorstandes

 

Wir sind dabei

Die Prüfung durch den Wahlausschuss (Sitzung am 25. Mai 2016) hat ergeben,
dass der von uns eingereichte Listen-Wahlvorschlag zugelassen worden ist. Als Listennummer wurde uns Platz 1 zugelost:

Liste 1:

Kooperation ist Zukunft
– Miteinander von Haus- und Fachärzten

Hier geht’s zu den Kandidaten

Wer wir sind

Wir sind Ärztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die in ambulanten kooperativen Versorgungsstrukturen, sei es Gemeinschaftspraxen, Ärztehäusern oder Medizinischen Versorgungszentren arbeiten. Einige sind selbstständig, andere als angestellte Ärzte tätig. Unser gemeinsames Interesse ist die Vertretung aller kooperativ tätigen Kolleginnen und Kollegen in der KV Berlin.

Obwohl sie einen relevanten Faktor in der ambulanten Versorgung darstellen, sind die fach- und/oder sektorenübergreifenden Versorgungsstrukturen nicht in den KV-Gremien vertreten. Das wollen wir ändern und damit auch den ambulant tätigen Kolleginnen und Kollegen den Weg in eine Versorgungslandschaft jenseits der künstlich getrennten Sektoren erleichtern.
Wir stehen für eine wohnortnahe Versorgung in kooperativer Form und fühlen uns in diesen Strukturen wohl. Für uns ist kooperative Medizin Zukunft.

Allgemeine Ansatzpunkte

Es wird weitere Reformen im Gesundheitswesen geben. Wir wollen zu diesen Reformen gehört werden und diese mitgestalten. Wir wollen uns nicht weiter zwischen den konkurrierenden Interessen zerreiben lassen. Der Stellenwert der ambulanten Medizin steigt und ihre Komplexität nimmt zu. Umso dringlicher ist die konstruktive Einmischung mit unseren Versorgungsmodellen, die den Wert der integrativen und sektorenübergreifenden Versorgung sowohl für Patienten als auch für die ambulanten Ärzte herausstellt.

Die kollegiale Teamarbeit kann so auch außerhalb der Klinik zum Nutzen der Patienten weitergeführt werden. Wir wollen das vertrauensvolle Arzt-Patientenverhältnis trotz aller Veränderungen als Basis der Therapie vor Fremdeinflüssen schützen. Wir erleben kooperative Strukturen als Möglichkeit, Arbeitsleben und private Bedürfnisse sowie Familien- und Kinderbetreuung in Einklang zu bringen.